© 2023 by Daniela Kühling, M.A.

von Daniela Hoch2

Daniela Thörner & Daniela Kühling

Wenn 7 Kondome zu 21 Orgasmen führen...

Februar/

2016

Liebe Lesende,
willkommen im neuen Jahr!
Angesichts des Urteils des Düsseldorfer Landgerichts wollen auch wir uns heute mal
ausführlich dem Thema Kondome widmen. Wir haben uns gefragt, wie versiert unser
Publikum eigentlich ist. Und so entstand eine kleine feine Liste zu Aussagen über
Kondome und deren Gebrauchsmöglichkeiten, von denen 7 richtig sind.
Finden Sie diese?

Weiter lesen...

Weil alle Deutschen aufgeklärt sind...Oder?

Dezember/

2015

„Nehmt mal bitte Zettel und Stift heraus, teilt das Blatt durch zwei und malt auf die eine Hälfte einen Penis und eine Vulva mit dem anatomischen Wissen, wie ihr sie mit 12 Jahren gemalt hättet. Wenn Ihr damit fertig seid, malt auf die andere Hälfte des Blattes einen Penis und eine Vulva, wie ihr sie mit eurem heutigen Wissen malen würdet.“ Die Gruppe lacht...Hier sitzen wir, zwischen Anfang 20 und Ende 40 in Deutschland geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. Ich frage: „Was seht Ihr,wenn ihr Eure Bilder anschaut? Gibt es Unterschiede oder Gemeinsamkeiten?

Weiter lesen...

Nachhaltigkeit oder „Neulich in der U-Bahn...“

November/

2015

Rückfahrt nach Hause mit der U-Bahn in Berlin. Nach einem langen, schwierigen
Referententag bin ich müde, erschöpft und will nur noch Feierabend haben.
Plötzlich höre ich laut: „Eh, ich kenn dich!“ vom anderen Ende des Wagens. Aus
den Augenwinkeln nehme ich eine Gruppe von vier jungen Männern Mitte Zwanzig
mit sogenanntem Migrationshintergrund wahr. Jetzt bloß nicht auffallen, ist mein
Impuls.
Ich wage einen weiteren verdeckten Blick und sehe, dass mir zwei der Männer
zuwinken. Panik, keinen Stress jetzt! Das Rufen wird lauter und sie kommen zu mir
rüber.

Weiter lesen...

Wenn Sexualpädagogik am Arsch vorbei geht....

Oktober/

2015

Puh, ich bin erschöpft. Ganztägige Projekttage sind doch immer wieder eine
Herausforderung, auch wenn es Spaß macht. Die Gelegenheit in Ruhe und mit weniger
Druck mit einer Gruppe zu arbeiten, bietet sich leider viel zu selten. Diesmal war es wieder
besonders spannend, da es eine Gruppe von Oberstufen-Schüler*innen war, mit der ich
den Tag gestaltet habe. In dieser Klassenstufe wird auf ganz anderer Ebene diskutiert und
auch die Erfahrungen und Fragen sind andere als bei Klassenstufe 6 oder 7.
Ein heiß diskutiertes Thema war heute, wie so oft, der Anal-Verkehr.

Weiter lesen...

Wenn durch Kuscheln Schwangerschaften entstehen...

August/

2015

Sommer , Sonne, nackte Kinder...! Elternabende in Kitas boomen besonders zur Sommerzeit.
Wenn Kinder nicht verstehen, warum sie Kleidungsstücke anbehalten sollen, Erzieher*innen
und Eltern hinter Busch, Zaun und Gardine die Spanner wittern oder der letzte Elternabend
vor dem Wechsel in die Schule ein besonderes i-Tüpfelchen bekommen soll, sind
Sexualpädagog*innen begehrte Fachkräfte.
Heute ist bei mir Bürotag: Ich sitze für die Nachbearbeitung bei mir am Schreibtisch und lasse
die letzten Elternabende Revue passieren.

Weiter lesen...

Sexualität schön und gut, aber MEIN Kind hat das nicht!

Juni/

2015

Der Arbeitsalltag einer Sexualpädagog*in spielt sich nicht immer nur vormittags in der Schule ab. Die
Einsatzgebiete und Zielgruppen sind so vielfältig, wie die Themen, mit denen wir täglich umgehen. Nicht selten kommt es vor, dass wir vor einer Gruppe Eltern sitzen. Da sehe ich mich gleich... Mit großen Augen und noch größeren Ohren sitzen sie mir gegenüber. Einige sind interessiert, andere neugierig, manche verängstigt und wie immer einige reserviert. Besonders im Kita-Bereich ist die Nachfrage groß, weil die Sexualität von Kindern nach wie vor ein Tabu-Thema ist.
Die Eltern bewegt: „Was haben unsere unschuldigen Kinder eigentlich mit Sexualität zu tun?“

Weiter lesen...

Warum sind Jungen eigentlich so pervers... und Mädchen nicht !?

Mai/

2015

Letzte Woche habe ich mal wieder eine Veranstaltung durchgeführt, die mir noch immer nachgeht….:
“Brave“ Mädchen einer 6. Klasse zwischen 11 und 13 Jahren, für die sich alles um die Fragen dreht:
Warum tun Jungs immer so cool, warum ärgern sie uns immer, sind so peinlich und vor allem: Warum
sind Jungen immer so pervers?
Die Mädchen kreieren damit ein Bild von Jungen, das mir nicht neu ist. In Mädchengruppen werden
Jungen häufig so oder ähnlich beschrieben. Die Mädchen kommentieren das Verhalten der Jungen dann
meist mit „kindisch, unreif, nervig und eklig…“. Dieses Mal aber treten die Mädchen mit dem dringlichen
Bedürfnis einer Erklärung....

Weiter lesen...

Wenn der Tampon das Bändchen verliert…

April/

2015

Gerade sehe ich mir mal wieder die Fragen der anonymen Fragebox der letzten drei
Veranstaltungen an. Nun mache ich diese Arbeit schon seit vielen Jahren, doch eines scheint
sich nicht zu verändern:
Bei Mädchen stehen Fragen zu Menstruation, Körperhygiene, Schönheit und „weiblichem“
Verhalten hoch im Kurs. Sie wollen wissen: Wann bekomme ich (endlich) meine Tage? Hier sehe
ich gleich wieder erwartungsvolle Blicke. In manchen Klassen wird verehrt, wer schon die Regel
hat. In anderen Klassen wiederum herrscht eine große Scham und es gibt viel Geheimhaltung.
Zu früh, zu spät…

Weiter lesen...

Aus dem Leben einer Sexualpädagogin

März/

2015

Heute sitze ich mal wieder in einem Stuhlkreis mit einer achten Klasse. Nach einer konzentrier-
ten Arbeitsphase, entsteht eine kleine Truppe rechts hinten, die sich köstlich amüsiert ...über

was, ist ihnen glaube ich auch nicht ganz klar. Links von mir empfängt jemand im Sekundentakt
vibrierende Nachrichten und drei Plätze weiter versuchen zwei gähnend die Belanglosigkeit des
Themas zu demonstrieren.

Die Aufmerksamkeit im Raum orientiert sich in viele verschiedene Richtungen, bis ich die ano-
nyme Fragerunde ankündige, eine der beliebtesten sexualpädagogischen Methoden mit Ju-
gendlichen.

Weiter lesen...